Erstellt am 04. September 2013, 00:00

Eine Tüte voll Schule. Lange Tradition / Ein Taferlklasserl ohne Schultüte? Hierzulande fast undenkbar. Aber woher stammt der Brauch eigentlich?

Schulbeginn. Bastian Schweitzer hatte am Montag in der Volksschule Henndorf seinen ersten Schultag. Von Gemeinderat Philipp Schweitzer gab es eine Schultüte.  |  NOEN
Von Jeaninne Pöll

Lange Tradition / Jedes Jahr im September ist es wieder so weit. Mit Schultasche auf dem Rücken und Schultüte fest in den Händen starten hunderttausende Schulanfänger österreichweit in einen neuen Lebensabschnitt. Aber was hat es eigentlich mit der Schultüte auf sich?

Brauch aus Deutschland: „Schultütenbaum im Keller“

Die Schultüten für Taferlklassler sind ein Brauch, der aus dem frühen 19. Jahrhundert aus Deutschland stammt. Dort erzählte man den Kindern, dass im Schulkeller ein Schultütenbaum wächst und wenn die Schultüten groß genug sind, dann ist es auch höchste Zeit für den Schulanfang.

Nach Österreich kam der Brauch erst später, Anfang der 30er Jahre. Damals waren die Schultüten ein Statussymbol, ein Zeichen dafür, dass die Bürger an der Bildung ihrer Kinder interessiert waren. Die Tüten wurden früher freilich noch selbst gebastelt. Seit Beginn der maschinellen Fertigung wird sie nicht mehr als Statussymbol, sondern als Geschenk betrachtet.

Symbol für neuen Lebensabschnitt

Was sich von der damaligen Zeit bis heute nicht geändert hat, ist die pädagogische Bedeutung. Die Schultüte soll die Kinder motivieren und ist ein Symbol für den Unterschied zwischen Kindergarten- und Schulkind. Die heiß begehrte Schultüte oder auch Zuckertüte, wird meistens von den Eltern oder den Paten überreicht.

Die kleine Agnes aus Wolfau bekommt neben der Schultüte, die noch im Kindergarten gebastelt wurde, auch eine von ihrer Patentante. Diese ist mit Naschzeug und Schulsachen gefüllt. „Eine Schultüte am ersten Schultag ist einfach Brauch und Agnes freut sich natürlich sehr darüber,“ erzählt ihre Mutter.

Der Sohn einer Frau aus Oberwart bekommt wiederum keine Schultüte. „Zu Schultüten habe ich einfach keinen richtigen Draht, aber natürlich bekommt mein Sohn trotzdem Geschenke zum Schulanfang,“ so die Mutter.