Erstellt am 11. April 2012, 00:00

Erste Frau im Abschnitt. PREMIERE / Iris Unger aus Weiden bei Rechnitz absolvierte als erste Frau im Abschnitt VII die Grundausbildung.

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

WEIDEN BEI RECHNITZ / An drei Samstagen im März absolvierten insgesamt sieben angehende Feuerwehrmitglieder der Wehren Rumpersdorf und Allersdorf die Grundausbildung. Diese ist Voraussetzung für den Dienst als Florianijünger. Eine Sache war aber anders als sonst: Mit Iris Unger nahm erstmals eine Frau an der Ausbildung teil.

„Schon immer fasziniert:  Da mach ich mal mit“

 

„Die Feuerwehr hat mich schon immer fasziniert“, erzählt die 16-Jährige. „Schon als Kind habe ich immer gesagt: Da mach? ich mal mit.“ Als sich dann ihr Bruder und ihr Cousin für die Grundausbildung anmeldeten, packte die Schülerin die Gelegenheit beim Schopf und machte mit. „Am Anfang haben die Männer vielleicht gedacht, dass ich das nur so, aus Spaß mache. Aber ich habe nicht locker gelassen und wurde gut aufgenommen. Viele meinten zu mir: Super, dass du dich das traust“, erzählt Unger. Derzeit ist sie im Rang des Probefeuerwehrmannes (PFM), hat aber schon weitere Ziele: „Mal schauen, wie sich das alles mit der Schule vereinbaren lässt. Aber Brand- oder Löschmeister will ich schon einmal werden.“

Und was denken die anderen Frauen in der Familie von Iris Unger? „Wenn sie sich dabei wohlfühlt, spricht nichts dagegen. Angst habe ich jedenfalls keine“, sagt Oma Karoline Unger im Gespräch mit der BVZ. Und Mama Sieglinde ergänzt: „Weder mein Mann noch ich hatten etwas dagegen. Iris war schon immer mehr mit Burschen als mit Mädchen zusammen, sie ist voll in der Feuerwehr integriert.“ Einsatz gab es bisher noch keinen, „zum Glück“, wie die junge Feuerwehrfrau sagt: „Aber ich bin bei allen Übungen und Treffen mit dabei.“