Erstellt am 14. September 2011, 00:00

Frischer Wind in Pfarren. ERNEUERUNGEN / Neue Glocke in Grafenschachen, Renovierung in Allhau, Neubau in Neustift und ein neues Gesicht in Wolfau.

Einen Meter hoch und 650 Kilo schwer ist die neue Glocke, die von Bischof Ägidius geweiht und dann in den Kirchturm von Grafenschachen gehoben wurde. ROIS  |  NOEN
x  |  NOEN

VON SILKE ROIS

REGION / Seit 2009 liefen in Grafenschachen die umfangreichen Renovierungsarbeiten in und an der denkmalgeschützten katholischen Kirche, am vergangenen Sonntag fand die Kirchensanierung, für die rund 170.000 Euro aufgewendet wurden, mit einer feierlichen Messe und Glockenweihe durch Bischof Ägidius Zsifkovics ihren Höhepunkt und Abschluss.

„Alte Fresken, Malereien und Schriftzüge sind freigelegt und restauriert worden, die Sitzbänke wurden hergerichtet, Scheinwerfer wurden installiert und außen wurde alles neu gestrichen“, erzählt Schriftführer, Organist und Sekretär der Pfarre Karl Reiterer. Und mit der neuen, vierten Glocke, die man am Sonntag in den Turm hob, wurden die Arbeiten nun sozusagen ausgeläutet.

Nicht nur die Gemeinde Grafenschachen aber brachte in den letzten Jahren ihre Kirche wieder auf Hochglanz, auch in anderen Pfarren der Region wird an den Kirchen gearbeitet.

In Allhau und Neustift sind  „Arbeiten voll am Laufen“

 

In Markt Allhau wird gerade die ebenfalls denkmalgeschützte evangelische Kirche innen wie außen gründlich renoviert (die BVZ berichtete) und die „Arbeiten laufen gut“, schildert Pfarrgemeinderat Reinhard Weltler. Das Gerüst im Außenbereich soll Ende des Monats verschwinden, die Fassade dann so wie in früheren Zeiten in einer samtenen Farbe erstrahlen und für April 2012 hat man den Abschluss aller Arbeiten im Innen- wie Außenbereich geplant. Die Gottesdienste können bis dahin ganz normal abgehalten werden.

Noch einige Zeit warten müssen die GemeindebürgerInnen in Neustift/Lafnitz, bis sie sonntags in ihre neue Kirche gehen können. Auch dort aber schreiten die Arbeiten am Neubau der katholischen Kirche (die BVZ berichtete) gut voran, erzählt Ortschef Johann Kremnitzer. „Mittlerweile steht bereits ein Teil des Turmes und die Glocken sind schon bestellt.“

Und während in den anderen Pfarren renoviert oder gebaut wird, freut man sich in der katholischen Pfarre Wolfau über ein neues Gesicht. Seit vergangener Woche ist dort nämlich Johann Schuster, selbst ein gebürtiger Wolfauer, als neuer Seelsorger tätig und sowohl Bürgermeister Walter Pfeiffer als auch Pfarrassistentin Rita Koller und Ratsvikar Mario Schiller freuen sich über den „sympathischen neuen Ansprechpartner“ in der Pfarre. Am kommenden Sonntag hält er erstmals in der Filiale Markt Allhau einen Gottesdienst.