Erstellt am 11. Juli 2011, 10:32

Gestohlenes Auto bei Unfall schwer beschädigt. Ein 25-Jähriger ist am Sonntag beim Abkühlen im Freibad von einem Freund informiert worden, dass sein soeben gestohlenes Auto bei einem Unfall schwer beschädigt wurde. "Von dem Diebstahl hat der Oberwarter nichts mitbekommen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Der oder die Täter hatten im Bad den Autoschlüssel aus dem Rucksack genommen", so ein Polizist. "So etwas habe ich noch nicht erlebt", berichtete der Ermittler. Den blauen BMW 318 hatte der Südburgenländer in der Nähe des Freibads abgestellt. Gegen 17.30 Uhr läutete sein Handy, der Wagen hing zerstört an einer Straßenlaterne. Der Lenker des gestohlenen Fahrzeugs war vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern geraten, hieß es von der Sicherheitsdirektion Burgenland.

"Wir haben zwar jede Menge Hinweise von Zeugen, die einen bzw. zwei Täter bei ihrer Flucht beobachtet haben, von diesen fehlt aber leider jede Spur", so der Polizist. Abgesehen von dem Autoschlüssel für den etwa 11.000 Euro teuren Wagen ließen die Unbekannten auch noch 150 Euro und eine Bankomatkarte aus dem Rucksack mitgehen. Die Gesamtschadenssumme war zunächst unklar. Der demolierte BMW wurde von der Feuerwehr Oberwart abtransportiert.