Erstellt am 22. Februar 2012, 00:00

Gratis: Leinen für alle. PROJEKT / Gemeinde will nicht mit Verordnung strafen, sondern setzt auf Aufklärung: „Hundehalter sind für Tiere verantwortlich.“

 |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

KOHFIDISCH / Viele Gemeinden haben sie schon beschlossen, die Leinenpflicht für Hunde im Gemeindegebiet (siehe letztwöchiger Artikel über Rotenturm). Kohfidisch geht aber einen anderen Weg. „Auch wenn immer wieder Beschwerden über freilaufende Hunde einlangen – für mich als Bürgermeister stehen nicht die Anzeige und die Bestrafung im Vordergrund, vielmehr sollen bewusstseinsbildende Maßnahmen gesetzt werden“, erklärt ÖVP-Ortschefs und gelernter Polizist Norbert Sulyok.

Der Gemeinderat hat sich zwar gegen die Hundeleinenverordnung ausgesprochen, will aber doch festhalten, dass „der Hundehalter für die sichere Verwahrung seines Hundes verantwortlich ist“. Sulyok: „Wir haben seitens der Gemeinde das Projekt ‚Hundeleinen‘ ins Leben gerufen.“ Der Verein „pro mente“ stellt mit seinen Klienten in Kohfidisch Hundeleinen her, die von Hundebesitzern gratis am Gemeindeamt abgeholt werden können. Im Angebot sind verschiedene Ausführungen für kleine, mittlere und große Hunde sowie auch Leinen für Jagdhunde wie zum Beispiel geräuschlose Pirsch- und Umhängeleinen, die auch zur Wildbergung verwendet werden können. „Ich ersuche alle Hundehalter im Sinne der Sicherheit unserer Mitbürger diese Aktion zu unterstützen“, lädt Sulyok ein, sich eine Gratis-Leine abzuholen.