Großpetersdorf

Update am 13. April 2017, 09:50

von APA Red

Vier Verletzte bei Kellerbrand. Bei einem Kellerbrand in Großpetersdorf (Bezirk Oberwart) sind am Mittwoch vier Personen verletzt worden.

Bilderbox.com, Erwin Wodicka

Aufgrund hoher Kohlenmonoxid-Werte würden die Bewohner die Nacht nun in einem Hotel verbringen, berichtete der Großpetersdorfer Feuerwehrkommandant Oliver Class. Bei dem Brand erlitten vier Personen eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die Feuerwehren Großpetersdorf und Jabing waren gegen 13.15 Uhr zum Einsatz in dem vierstöckigen Gebäude gerufen worden. Durch den Brand sei es zu einer starken Rauchentwicklung gekommen, die bis in den letzten Stock vorgedrungen sei, sagte Class. Aufgrund hoher Kohlenmonoxid-Werte habe man entschieden, die 18 Wohnungen zu räumen.

Sechs Personen, darunter ein 5-jähriger Bub und ein 8-jähriges Mädchen, mussten von der Feuerwehr gerettet werden. Die beiden Kinder und zwei Erwachsene erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden ins Krankenhaus gebracht.

Die zwei Feuerwehren waren mit über 30 Mitgliedern und drei Atemschutztrupps im Einsatz. Gegen 15.15 Uhr wurde "Brand aus" gegeben.