Hannersdorf

Erstellt am 11. Juli 2016, 10:07

von Vanessa Bruckner

Volksschule: Kleine Zahl, große Bedeutung!. Mit neun Schülern zählt die Volksschule Hannersdorf zu den kleinsten des Landes. Ab Herbst gibt es sogar Nachmittagsbetreuung.

Besuch im Gemeindeamt. In der letzten Schulwoche durften die Kids Bürgermeister Erich Werderits über die Schulter gucken.  |  privat

Bürgermeister Erich Werderitsch war selbst jahrelang Lehrer und Direktor einer Schule. Kein Wunder also, dass ihm Bildung besonders wichtig ist.

Nachmittagsbetreuung einstimmig beschlossen

Neun Kinder haben in der Volksschule Hannersdorf Anfang Juli ihr Zeugnis erhalten. Zusperren kam für die Verantwortlichen angesichts dieser kleinen Schüleranzahl allerdings nicht in Frage - im Gegenteil.

„Ab Herbst werden wir sogar eine Nachmittagsbetreuung für die Kinder haben, zu der bereits alle neun Schüler angemeldet sind“, freut sich Werderitsch, der betont, „Wir sind die einzige Volksschule für drei Ortsteile. Außerdem steigt die Anzahl der Schüler mit Herbst kontinuierlich, über eine Schließung haben wir keine Sekunde nachgedacht.“

Bürgermeister Erich Werderitsch, der seit 24 Jahren das Amt innehat, erzählt: „So wenige Kinder wie heuer hatten wir, seit ich Bürgermeister bin, noch nie. Das soll aber nicht bedeuten, dass unsere Kinder auf etwas verzichten müssen.“ Die Nachmittagsbetreuung sei auf Wunsch der Eltern installiert worden.

Ein Lehrer und ein Freizeitpädagoge werden ab Herbst, nach dem regulären Unterricht, für die Kinder da sein.