Erstellt am 11. September 2013, 00:00

Hilfe für Kinder. Neue Einrichtung / Im Herzen Oberwarts wurde ein Zentrum
für Kinder- und Jugendpsychiatrie eröffnet.

Informierten. PSD-Geschäftsführer , Karl Helm, Landesrat Peter Rezar und Sylvia Quinter.Vanessa  |  NOEN, Vanessa
Von Vanessa Bruckner

Neue Einrichtung / Kinder haben nur Angst vorm bösen Wolf? Leider nein. Psychiatrische Erkrankungen sind auch bei Kindern und Jugendlichen keine Seltenheit, ganz im Gegenteil. „Der Bedarf an ambulanten Kinder- und Jugendpsychiatrischen Angeboten steigt leider immer mehr“, weiß der zuständige Landesrat, Peter Rezar.

Zehnköpfiges Expertenteam steht bereit

Deshalb wurde jetzt in der Stadtgemeinde Oberwart ein Zentrum für Kinder- und Jugendpsychiatrie eingerichtet. Seit 1. August werden hier ambulante Behandlungen angeboten. Die Bestätigung nach der Notwendigkeit einer solchen Einrichtung belegen aktuelle Zahlen: Bereits 70 Klienten wurden innerhalb weniger Tage betreut.

„Angst oder Depressionen, aber auch Verhaltensauffälligkeiten oder Störungen des Sozialverhaltens sind nur ein paar von vielen Krankheitsbildern, mit denen Kinder und Jugendliche zu uns kommen“, informiert die ärztliche Leiterin des Zentrums, Sylvia Quiner.

Darum kümmert sich jetzt ein zehnköpfiges Expertenteam, bestehend aus Psychologen, Fachärzten, Sozialarbeitern, diplomierten Krankenschwestern und Ordinationsgehilfinnen.

„Finanziert wird die Einrichtung über den burgenländischen Gesundheitsfonds, in den das Land und die Krankenversicherung einzahlen. Die Behandlungen sind für die Klienten kostenfrei, Termine können während der Öffnungszeiten vereinbart werden. „Die E-Card nicht vergessen“, so Karl Helm abschließend. Am 1. Oktober gibt es einen Tag der offenen Tür. Weitere Infos unter 03352/31676.