Erstellt am 21. Februar 2014, 14:57

Hinweis half: Zwei Einbrecher geschnappt. Einer Frau war in Kemeten (Bezirk Oberwart) am späten Donnerstagabend ein abgestellter PKW mit bulgarischem Kennzeichen und ohne Insassen aufgefallen – wie sich herausstellte, waren diese auf Einbruchstour unterwegs.

Eine 47-Jährige bemerkte am Donnerstag gegen 21.30 Uhr bei einem Spaziergang im Ortsgebiet von Kemeten einen weißen Fiat-Kastenwagen, den sie in der Gemeinde noch nie gesehen hatte. Aus diesem Grund meldete sie die ihr verdächtige Beobachtung auf der Polizeiinspektion Oberwart.

Wagen wurde observiert, einer der Diebe festgenommen

Beamte in Zivil konnten nach Zeugenbefragungen in Erfahrung bringen, dass zwei unbekannte Männer das Fahrzeug abgestellt und sich in Richtung Ortsmitte begeben hatten. Da die Verdächtigen nicht aufgefunden werden konnten, wurde der Kastenwagen in der Folge observiert.

Gegen 22.00 Uhr kamen die Männer dann zum Fahrzeug zurück. Da angenommen werden konnte, dass sie eventuell verstecktes Diebesgut abholen werden, folgte ihnen ein Zivilstreife.

Eine Person stieg kurz danach aus dem PKW; der Lenker fuhr jedoch in einen Waldweg, weshalb der Zugriff der Polizei erfolgen musste. Er wurde festgenommen, nach seinem Komplizen wurde eine Alarmfahndung eingeleitet. Trotz des groß angelegten Einsatzes konnte er vorerst in der Dunkelheit entkommen.

Kuriosum bei Fahndung nach dem zweiten Täter

Am Freitagvormittag gegen 08.50 Uhr beobachtete die Verwandte eines Polizeibeatmen in einem Wald zwischen Litzelsdorf und Oberdorf einen ihr verdächtig erscheinenden Mann. Da sie von der Fahndung gehört hatte, teilte sie die Wahrnehmung dem Polizisten mit.

Um zu dem von der Zeugin beschriebenen Ort zu kommen, musste eine Streife durch Kemeten fahren und sah einen Mann, auf den die Beschreibung des Gesuchten passte. Der Verdächtige wurde festgenommen. Wie sich später herausstellte, handelte es sich tatsächlich um den flüchtigen Täter – jedoch nicht um jenen Mann, den die Zeugin beobachtet hatte.

Auch der von der Frau beschriebene Mann – er trug übrigens zufällig die gleich Kleidung wie der Gesuchte – konnte ausgeforscht werden. Es handelte sich um einen Italiener, der auf der Durchreise war und einen kurzen Zwischenstopp eingelegt hatte um in der Gegend eine Wandertour zu machen.

Rumänisches Duo derzeit noch in Oberwarter Inspektion

Wie die Erhebungen ergaben, hatten die Täter in Kemeten ein leerstehendes Wohnhaus aufgebrochen und daraus einen neuwertigen Koffer gestohlen. Der Ältere wird bereits vom Landeskriminalamt NÖ  gesucht und ist in der Fahndungsdatei als Intensiveinbrecher gespeichert. Sein Komplize ist ebenfalls einschlägig vorbestraft.

Beide Männer sind rumänische Staatsbürger – 28 und 33 Jahre alt – und befinden sich derzeit noch zur weiteren Vernehmung in den Anhalteräumen der Polizeiinspektion Oberwart.