Erstellt am 20. Oktober 2010, 00:00

Hotels wurden teurer. RELAX GUIDE / Vergangene Woche wurde der Wellnesshotelführer 2011 präsentiert. Burgenlands Hotels mischen vorne mit.

REGION / Wer drin ist, ist in – das gilt für den Relax Guide, der heuer zum zwölften Mal erscheint. Im besten Fall bekommt ein Hotel vier Lilien – im Burgenland trifft das auf das Reiter´s Supreme in Bad Tatzmannsdorf (20 Punkte) und das Balance Resort in Stegersbach (19 Punkte) zu (siehe Infobox rechts).

Burgenlands Hotels: teuer,  aber Spitze in Österreich

In Österreich gibt es gerade einmal acht Hotels, die mit vier Lilien ausgezeichnet wurden. Laut Relax Guide-Herausgeber Christian Werner haben die Hotels die Preise in den vergangenen zwölf Monaten teilweise massiv angehoben: „Die zweithöchste Steigerung in den vergangenen zwölf Jahren – das ist das Zweieinhalbfache der Inflationsrate.“ Beim durchschnittlichen Zimmerpreis liegt Vorarlberg im Österreichvergleich auf Platz eins (98,31 Euro), gleich dahinter folgt das Burgenland mit 84,67 Euro (in „Lilienbetrieben“ im Durschnitt 98,33 Euro).

Im gesamten Burgenland gibt es 40 Wellnesshotels, beim Start des Relax Guides vor zwölf Jahren waren es gerade einmal zwölf. Insgesamt wurden 17 burgenländische Hotels mit zumindest einer Lilie ausgezeichnet.