Erstellt am 13. März 2013, 00:00

HTL-Seite gelöscht. Schnell reagiert / Schüler der HTBL Pinkafeld sorgen für Aufregung mit Facebook-Account. Die einen „freut`s“, die Schuldirektion weniger.

 |  NOEN
Von Vanessa Bruckner

PINKAFELD / „I bin a wüda Hund“ oder „Wüst da nochn Klo die Händ woschn, is ka Papier do“ – eine Bildnachricht, reiht sich an die Nächste. Bilder und Texte, die sich auf Geschehnisse, Abläufe, Lehrer und Unterrichtseinheiten der HTL beziehen – allerdings recht „eindeutig-zweideutigen“ Inhaltes.

Zu sehen waren diese auf einer Facebook-Seite, die unter dem Namen „HTL Pinkafeld Memes“ online war. Wobei die Betonung dieses Satzes auf der Vergangenheitsform liegt, denn die Direktion der Schule hatte die Übeltäter recht schnell ausfindig gemacht. „Besagter Facebook-Account wurde von Schülern der HTBL gegründet“, bestätigt Direktorin Ilse Fiala-Thier gegenüber der BVZ. Ein Umstand, welcher der Direktorin nicht neu ist. „Wir hatten so einen Vorfall schon einmal. Dieses Mal ist es uns gelungen, die Verantwortlichen schnell ausfindig zu machen. Mittlerweile haben die Schüler den Account wieder gelöscht.“

Die Seite mit mehr als 700 Mitgliedern war rund eine Woche online. Den Schülern hat`s gefallen – zumindest sprachen die Postings auf der Seite des sozialen Netzwerkes dafür. Der Direktorin weniger: „Es wird eine Klassenkonferenz geben und Infoveranstaltungen, bei denen den Schülern klar gemacht wird, wie gefährlich das Medium Internet auch sein kann, wenn man es falsch einsetzt.“