Erstellt am 07. September 2011, 00:00

Inform 2011: 20.000 Besucher bei der Messe. WIRTSCHAFT / Positive Bilanz der neuen Geschäftsführung: „Mit diesem Start ist die Inform für die nächsten Jahre gesichert.“

Christian und Bernadette Reiter sowie Markus Tuider (v.l.) waren mit der 41. Inform mehr als zufrieden.LEXI  |  NOEN
x  |  NOEN

VON MICHAEL PEKOVICS

OBERWART / Dass die erste Inform für die neue Geschäftsführung des Messezentrums Oberwart, kurz Mezo, der erste Prüfstein werden würde, war den Organisatoren rund um Christian und Bernadette Reiter sowie Markus Tuider klar. „Und wir haben die Erwartungen übertroffen“, freut sich Tuider, der ja für die Organisation der Messen verantwortlichen ist.

Rund 20.000 Besucher wurden bei der Messe gezählt, der Vergnügungspark – wohl auch begünstigt durch das gute Wetter – war ebenfalls ausgesprochen gut besucht. Vor allem beim Konzert von Schlagerstar Andreas Gabalier war das Festzelt bis auf den letzten Platz gefüllt. Was wohl auch Grund dafür war, dass der Sänger überhaupt aufgetreten ist. Denn angeblich soll ihm die Tonanlage nicht zugesagt haben, sie soll zu schwach dimensioniert gewesen sein. Tatsächlich war im hinteren Bereich des Zelts kaum etwas von der Musik zu hören.

„Zahlreiche Faktoren sind  für Erfolg verantwortlich“

 

Grund für den Erfolg der 41. Inform sind laut Tuider „zahlreiche Faktoren“: „Die gute Kooperation mit der Stadtgemeinde, keine mediale Aufregung im Vorfeld und der Aufbau eines positiven Images in den vergangenen Monaten.“ Bei den Besuchern besonders beliebt seien die Tiere gewesen. „Aber auch die Aussteller waren zufrieden, das haben mir viele in persönlichen Gesprächen versichert“, erzählt Tuider. „Mit diesen Voraussetzungen kann man gut für die nächste Inform arbeiten. Diese Messe hat Zukunft.“ Und für ebendiese hat Tuider viel vor. „Wir müssen noch breiter werden, noch mehr Aussteller davon überzeugen, zur Inform zu kommen“, ist Tuider überzeugt. „Ich bin mir sicher, dass wir im kommenden Jahr noch zulegen können.“

Davon geht auch Bürgermeister Gerhard Pongracz (SPÖ) aus, der bei der Eröffnung sagte, dass es „ein guter Schritt gewesen ist, das Messegeschäft aus der Verantwortlichkeit der Gemeinde auszulagern“. Lob kam auch von Landeschef Hans Niessl und Landesvize Franz Steindl, die bei der Eröffnung die Bedeutung der Inform für das Land und die Region hervorhoben.

Eine erfolgreiche Messe vermeldete auch das Berufsförderungsinstitut BFI, rund 150 Kursanmeldungen wurden entgegen genommen. „Und aufgrund der zahlreichen Gespräche sind in den kommenden Tagen wohl aber noch einige mehr zu erwarten“, freut sich BFI-Landesgeschäftsführer Peter Maier. Besonders beliebt waren auch die burgenländischen Senioren-Gesundheitstage, die bereits zum achten Mal stattfanden und auch heuer wieder für volle Hallen sorgten. Das Thema heuer waren „Harn- und Blasenprobleme im Seniorenalter“. Durchgeführt wurden die Seniorentage von Gesundheitslandesrat Peter Rezar und dem Landesseniorenbeirat.