Erstellt am 14. September 2016, 04:54

von BVZ Redaktion

ÖVP startet Kongress. ÖVP will Südburgenland stärker unterstützen und lädt daher im Rahmen eines „Südburgenland Kongress“ zur Themensuche.

Walter Temmel, Thomas Steiner, Michaela Resetar, Christian Sagartz und Bernhard Hirczy (v.l.) wollen das Südburgenland stärken.  |  BVZ

Das Südburgenland ist gegenüber anderen Landesteilen benachteiligt. „Die Menschen in den Bezirken Oberwart, Güssing und Jennersdorf verdienen es, dass sich die Politik mehr anstrengt und mehr Einsatz zeigt. Um die Unterschiede und Nachteile für das Südburgenland auszugleichen, sammelt die ÖVP Ideen und Projekte“, sagt ÖVP-Landesparteiobmann Thomas Steiner.

Gemeinsam mit Walter Temmel, Michaela Resetar und Bernhard Hirczy hat der burgenländische ÖVP-Chef den „Südburgenland-Kongress“ ins Leben gerufen, wo Ideen gesammelt und konkrete Forderungen an die Regierung gestellt werden – Termine dafür siehe unten.

„Einen Kongress zu verlangen, aber im Landtag gegen das Südburgenlandpaket der Regierung zu stimmen, wo viele der geforderten Maßnahmen enthalten sind, zeigt, dass die ÖVP nur an politischem Kleingeld interessiert ist“, sagt SPÖ-Landesgeschäftsführer Helmut Schuster.

Kongress-Termine

Auftaktveranstaltung Mittwoch, 28. September, 19 Uhr
Bezirksveranstaltung Güssing Dienstag, 8. November, 19 Uhr
Bezirksveranstaltung Oberwart Montag, 14. November, 19 Uhr
Bezirksveranstaltung Jennersdorf Donnerst., 24. November, 19 Uhr