Erstellt am 25. Oktober 2016, 17:06

von APA Red

Überholmanöver führte zu zwei Verletzten. Ein Überholmanöver hat Dienstagfrüh für zwei Autofahrer im Spital geendet.

Österreichisches Rotes Kreuz, Nadja Meister (Symbolbild)

Ein 39-Jähriger wollte im Gemeindegebiet von Jormannsdorf (Bezirk Oberwart) einen Lkw-Zug überholen und stieß dabei mit dem entgegenkommenden Fahrzeug eines 40-Jährigen zusammen, berichtete die Polizei. Der Wagen des 40-Jährigen landete im Straßengraben, das Auto des 39-Jährigen wurde gegen eine Baumgruppe geschleudert.

Die beiden Burgenländer wurden ins Krankenhaus gebracht, der Lkw-Lenker blieb unverletzt. Zwei Feuerwehren waren eine Stunde lang mit den Aufräumarbeiten beschäftigt.