Erstellt am 06. Oktober 2013, 13:07

Kellerbrand in Mehrparteienhaus. Brandalarm hat es Sonntag früh kurz vor 7.00 Uhr in Riedlingsdorf (Bezirk Oberwart) gegeben: In einem Kellerabteil eines Mehrparteienhauses war Feuer ausgebrochen.

Rund 70 Einsatzkräfte der Wehren Riedlingsdorf, Oberwart und Pinkafeld konnten den Brand rasch löschen, hieß es von der Feuerwehr. Bei dem Zwischenfall gab es keine Verletzten.

Höchste Brandalarmstufe und Atemschutztrupps

Bei der Landessicherheitszentrale (LSZ) Burgenland gingen binnen Minuten mehrere Notrufe ein. Aufgrund der Umstände - es wurde ein Gebäudebrand gemeldet, im Haus befinden sich laut Feuerwehr vier Wohnungen - wurde die höchste Brandalarmstufe B3 ausgelöst.

In diesem Fall wird immer auch eine Stützpunktfeuerwehr alarmiert, um notfalls Spezialgerät wie etwa eine Drehleiter zur Verfügung zu haben.

Bei den Löscharbeiten kamen mehrere Atemschutztrupps zum Einsatz. Der betroffene Kellerbereich wurde vom Feuer schwerbeschädigt, das Stiegenhaus war stark verraucht. Die Schadenshöhe war zunächst nicht bekannt.