Erstellt am 22. April 2015, 11:31

von Michael Pekovics

Kemeten: Zwei Wirte vor Aus. Lokal wurde jahrelang ohne Bewilligung geführt. Die aktuelle Pächterin ist verzweifelt: Behörde schreibt teure Auflagen vor.

Weiß nicht, wie es weitergeht: Hildegard Jeitler muss erneut viel Geld investieren oder ihr Lokal in Kemeten schließen - so wie das Kellerpub der Pizzeria, das bereits zu ist.  |  NOEN, Pekovics
Seit August des Vorjahres betreibt Hildegard Jeitler das „Gasthaus am Dorfbrunnen“. Nun wurde bei einer Überprüfung durch die Bezirkshauptmannschaft bekannt, dass es seit den 60er Jahren keine Betriebsstättengenehmigung für das Gasthaus gibt. Die Konsequenz sind Auflagen der BH. Werden diese nicht umgesetzt, muss das Lokal Ende Mai geschlossen werden.

„Gasthäuser sind sozialer Dreh- und Angelpunkt“

So einfach will Jeitler aber nicht aufgeben, Bürgermeister Johann Nussgraber steht hinter ihr: „Mir ist schon klar, dass gesetzliche Bestimmungen eingehalten werden müssen, vor allem wenn es um Sicherheit, Brandschutz und ähnliches geht. Aber bei einigen vorgeschriebenen Dingen fehlt das Augenmaß.“

Nussgraber will nun versuchen, gemeinsam mit den zuständigen Behörden und der Pächterin eine Lösung zu finden: „Gasthäuser sind der soziale Dreh- und Angelpunkt in einer Gemeinde, wir werden uns gemeinsam für den Erhalt einsetzen.“

Pizzeria: Kellerpub musste geschlossen werden

Jeitler selbst, die im Zuge der Übernahme bereits 100.000 Euro investiert hat, steht weiteren Investitionen skeptisch gegenüber: „Noch einmal rund 120.000 Euro zu investieren, das ist mir zu viel. Außerdem habe ich das Gebäude ja von der Besitzerin als Wirtshaus gepachtet und wusste nicht, dass es keine Genehmigungen gibt. Als Betriebsfremde bekam ich von der Behörde darüber auch keine Auskunft.“

Auch die Pizzeria in unmittelbarer Nähe zum „Gasthaus am Dorfbrunnen“ hat ähnliche Probleme: Nach einer Begehung durch die BH musste das Kellerpub geschlossen werden, auch hier liegt keine Betriebsstättengenehmigung vor.

Welche Auflagen für den Fortbestand der Pizzeria zu erfüllen sind, ist derzeit noch nicht klar. Aufgrund des Ruhetages waren die Betreiber für die BVZ am Montag zu Redaktionsschluss nicht erreichbar.