Erstellt am 12. August 2015, 10:22

von Vanessa Bruckner

Kirchenwirt öffnet. Ehepaar aus Niederösterreich übernimmt Gasthaus in Siget. Am Speiseplan steht gutbürgerliche Küche.

Unter dem Namen KIWI öffnen Andrea und Andreas Edlinger das Gasthaus am 14. August. Foto: Carmen  |  NOEN, Carmen

Nach monatelangem Dornröschenschlaf und turbulenten Schlagzeilen geht es ab Freitag im Gasthaus zum Kirchenwirt endlich wieder so rund, wie es sich für ein Gasthaus gehört: Volles Haus, nämlich. Andreas Edlinger heißt der neue Betreiber.

Er stammt aus Niederösterreich und wird den Kirchenwirt gemeinsam mit seiner Frau schupfen.

„Haus hat uns sofort begeistert“

Edlinger, der ursprünglich aus der Event- und Veranstaltungsschiene kommt, hat bereits mehrere Gastrobetriebe auf der ganzen Welt geleitet. „Von Kenia über Warschau bis hin nach Amerika - ich bin in meinem Beruf schon viel herumgekommen“, erzählt der 55-Jährige.

Was ihn dazu bewogen hat, nach der großen weiten Welt das Dorfgasthaus der kleinen Gemeinde Siget zu betreiben, erklärt er wie folgt: „Als wir zum ersten Mal den Kirchenwirt besichtig haben, hat uns das Haus mit seinen alten Arkaden, seinem Flair und dem Garten sofort restlos begeistert.“

Im März wurde der Pachtvertrag unterzeichnet, seit April wurde umgebaut. „Die Inneneinrichtung ist fast zur Gänze neu. Uns war es wichtig, dass die Räume heller und freundlicher werden.“

Der Schwerpunkt der Speisekarte bildet gutbürgerliche Küche. „Allerdings gibt?s auch vegetarische Gerichte und ein Angebot für die Jugend, wie zum Beispiel Burger.“