Erstellt am 28. November 2013, 14:46

von Michael Pekovics

Knalleffekt: BH-Chef nicht verlängert. Wie die BVZ am Donnerstag exklusiv erfuhr, ist die Zeit von Hermann Sagmeister als Bezirkshauptmann in Oberwart nach nur fünf Jahren vorbei – zumindest vorerst.

 |  NOEN
Von Michael Pekovics

Das bestätigte Landesamtsdirektor Robert Tauber im Gespräch mit der BVZ. „Der Vertrag mit Sagmeister wird nicht verlängert.“
 
Über die Gründe hält sich Tauber bedeckt: „Das ist eine Entscheidung des Dienstgebers, da geht es um innerdienstliche Angelegenheiten, die nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind.“ Aus gewöhnlich gut informierten Kreisen war zu hören, dass „liegen gebliebene Akten“ Grund für die Entscheidung sein sollen. Kommentieren will Tauber das aber nicht.
 
Der Landesamtsdirektor betont auch, dass sich Sagmeister bei der neuerlich zu erfolgenden Ausschreibung wieder bewerben kann. „Das steht ihm frei.“ Sagmeister war einer der ersten leitenden Beamten, dessen Vertrag auf fünf Jahre befristet wurde. Diese Gesetzesänderung ist nun seit sieben Jahren in Kraft. „Das ist jetzt zwar der erste Fall, wo der Vertrag nicht verlängert wurde, aber er wird sicher nicht der einzige bleiben“, sagt Tauber. Vor dieser Gesetzesänderungen wurden Bezirkshauptmänner immer auf unbefristete Zeit bestellt.
 
Sagmeister seit fünf Jahren im Amt

Sagmeister hatte vor fünf Jahren nach dem Tod des langjährigen Bezirkshauptmanns Alois Heiling dessen Posten interimistisch übernommen und wurde dann nach einer Ausschreibung zum neuen Bezirkshauptmann bestellt. Die Mitarbeiter der Bezirkshauptmannschaft Oberwart wurden heute, Donnerstag, mit einem internen E-Mail von der Entscheidung informiert.
 
Derzeit ist Sagmeister im Krankenstand, er wollte vorerst keine Stellungnahme abgeben: „Kein Kommentar, das ist alles im Laufen, ich sage dazu  gar nichts.“ Die Geschäfte werden nun vorläufig von Sagmeisters Stellvertreter Helmut Nemeth geführt. Sollte sich Sagmeister nicht für seinen alten Posten als Bezirkshauptmann bewerben, könnte er auch wieder als Jurist ins Haus zurückkehren.
 
Der Posten des Bezirkshauptmanns wird jetzt jedenfalls neu ausgeschrieben

Bis „spätestens Anfang des Jahres“, so Tauber, „soll das Verfahren beendet sein.“ Begleitet wird die Ausschreibung von einem externen Personalberater, die Entscheidung trifft die Landesregierung. Am Montag wird Tauber die Bezirkshauptmannschaft Oberwart besuchen, um „ein Gespräch mit den Führungskräften zu führen“, wie er sagt.