Erstellt am 05. September 2012, 00:00

Die Talfahrt ist vorhersehbar. DANIEL FENZ über den SV
Mischendorf, der in der 1. Klasse Süd in einer Krise steckt.

Die Geschichte hätte nicht besser sein können. Der SV Mischendorf/Neuhaus befand sich bereits in der 2. Liga Süd, ehe Vorstand, Spieler und Zuseher die Talfahrt bis in die 2. Klasse A Süd miterleben mussten. Im letzten Jahr schoss sich die Mannschaft unter Trainer Andreas Brunner wieder aus der Bedeutungslosigkeit hinauf. Mit 52 Zählern und zwölf Punkten Vorsprung wollte der richtige Weg in die ‚damals‘ neue 1. Klasse Süd geebnet sein.

Die Erfolgsgeschichte dürfte damit aber ihr Ende haben. Das Thema 2. Liga Süd hat sich nach jetziger Sicht für längere Zeit erledigt. Sieben Spiele (null Punkte, zehn geschossene und 30 kassierte Tore) sprechen dafür, dass der Weg zurück Richtung Bedeutungslosigkeit droht.

Jetzt könnte es gar schlimmer kommen. Obmann Gottfried Eberhardt – er hatte vorige Woche noch mitgeteilt, dass er den Trainer in den nächsten drei Wochen entlassen werde – wurde selbst Opfer. Trainer Andreas Brunner konnte Spieler und Funktionäre offensichtlich für sich gewinnen und ist ab sofort selbst als Trainer und Obmann tätig. Sportlich, sowie organisatorisch/wirtschaftliche Belange sind somit in einer Hand. Langfristig kann das nicht gut gehen.

KOMMENTAR

ta.zvb@znef.d