Erstellt am 16. April 2014, 11:06

Funktionäre: Seid ein gutes Vorbild. Patrick Bauer über die Szenen, die sich kurz vor dem Ende des Spieles aufgrund einer Elfmeter-Entscheidung zwischen Kaltenbrunn und Buchschachen abspielten.

Die Szenen, die sich kurz vor dem Ende des Spieles aufgrund einer Elfmeter-Entscheidung zwischen Kaltenbrunn und Buchschachen (3:2) in der 2. Liga Süd abspielten, waren unschön (siehe auch Seite 84) und einfach unnötig. Natürlich liegen bei allen Beteiligten die Nerven blank – in dieser tollen Liga kein Wunder.

Jeder will im Rampenlicht stehen, die positiven Schlagzeilen mitnehmen. Dazu kennen die vielen Super-Kicker eben nur das Gewinnen. Niederlagen und Punktverluste schmerzen doppelt. Dass aber Schiedsrichter Kamel Kazanci wegen einer (richtigen) Entscheidung fast tätlich angegriffen wurde, geht zu weit. Trotz all der Emotionen, die zum Sport gehören, würde ein wenig Gelassenheit gut tun. Da müssen auch die Trainer und Funktionäre mit gutem Beispiel vorangehen und nicht noch als Erste auf den Platz rennen, um den Schiri zu bedrohen oder zu beschimpfen.

Es geht um einiges, viel Freizeit wird investiert, aber dennoch eben nur um Amateur-Fußball. Keiner der Akteure in dieser Klasse verdient sein Geld nur mit dem Fußballsport. Keiner der Schiris trifft absichtlich falsche Entscheidungen. Fehler sind menschlich und werden weiter passieren.

Deshalb: Einmal kurz durchatmen, sacken lassen und sich immer vor Augen führen, dass Fußball Spaß machen sollte – allen