Erstellt am 19. Juli 2017, 05:31

von Michael Pekovics

Am Ende bleibt mehr Verständnis. Michael Pekovics über den Streit zwischen einem Landwirt und einem TV-Moderator.

Ohne facebook wäre der Mäh-Streit zwischen Landwirt Christopher Imrek und ATV-Moderator Günther Nussbaum („Pfusch am Bau“) erst gar nicht groß eskaliert.

Denn erst als Imrek zuhause das von Nussbaum gepostete und bis dahin schon zigfach geteilte Foto mit Stinkefinger zeigenden Kindern auf facebook sah, wurde ihm die Angelegenheit zuviel und er zeigte einen angeblichen Faustschlag von Nussbaum bei der Polizei an. Wie sich der Vorfall zwischen den beiden genau zugetragen hat, darüber scheiden sich die Geister, es steht Aussage gegen Aussage. Auf facebook wird jedenfalls nach wie vor heftig darüber diskutiert, das Bild wurde bereits mehr als 40.000 (!) Mal geteilt (Stand Montag).

Gebracht hat der Mäh-Streit dennoch einiges mehr als heiße Luft, denn dadurch ist das Verständnis der Bevölkerung für die Arbeit der Landwirte generell gestiegen. Vielen Bürgern war nämlich nicht bewusst, dass Bauern auch am Sonntag dreschen dürfen und manchmal wetterbedingt auch müssen. Der Fall zeigt aber auch, dass sich ein kleiner Streit zu einem handfesten Skandal entwickeln kann, wenn unüberlegt auf facebook gepostet wird, wie eben von Nussbaum.