Bernstein , Neuberg , Oberwart

Erstellt am 26. Oktober 2016, 06:32

von Michael Pekovics

Neue Ämter bringen Segen. Michael Pekovics über die zahlreichen neuen Gemeinde- und Amtsstuben.

Ein neues Gemeindeamt hier, ein Dorfzentrum da – in zahlreichen Gemeinden wird derzeit an Plänen für den Um- oder Neubau der Amtsgebäude getüftelt. Die aktuellsten Projekte sind Bernstein und Neuberg, am Oberwarter Rathaus wird ja schon seit längerer Zeit gearbeitet.

Interessant ist, dass alle drei Gemeinden unterschiedliche Wege gehen: In Bernstein lässt man ein von der OSG gekauftes Gebäude adaptieren, in Oberwart wird das Rathaus quasi nur von innen und an der Rückseite erneuert und in Neuberg schafft es Neo-Bürgermeister Thomas Novoszel, die Sanierung des Gemeindeamts ohne neuerliche Kreditaufnahme zu finanzieren.

Eine Gemeinsamkeit haben die Gemeinden – im kommenden Jahr finden Gemeinderats- und Bürgermeisterwahlen statt. Das ist sicher ein Mitgrund, warum sich gerade jetzt viele Orte dafür entscheiden. Oft sind es aber auch die sehr in die Jahre gekommenen Gebäude, die eine Sanierung oder einen Neubau unumgänglich machen. Den Bürgern kanns recht sein, solange mit ihrem Geld sparsam gewirtschaftet wird: Schließlich ist das Gemeindeamt auch eine Art Visitenkarte seines Heimatorts, in dem man sich wohlfühlen soll.