Oberschützen

Erstellt am 21. September 2016, 05:05

von Michael Pekovics

Volle Kraft voraus: Wechsel im Amt. Michael Pekovics über wechselnde Bürgermeister vor der Wahl und die Suche nach Gemeinderäten.

Günter Toth (ÖVP) und Josef Halper (SPÖ) haben ihren Rücktritt bereits bekannt gegeben, weitere Bürgermeister werden ihrem Beispiel folgen. Schließlich ist jetzt der perfekte Zeitpunkt gekommen, um das Amt zu übergeben: Ein Jahr vor der Gemeinderatswahl kann der Wechsel so vollzogen werden, dass der potenzielle Nachfolger – nach Wahl durch den Gemeinderat – ein Jahr Zeit hat, um sich einzuarbeiten. Und natürlich auch, um die Bürger von sich und seiner Politik zu überzeugen und so größere Chancen auf eine Wiederwahl zu haben.

Damit diese Taktik auch aufgeht, ist es unbedingt notwendig, einen Nachfolger in den eigenen Reihen aufzubauen. Einige rücktrittswillige Bürgermeister haben das verabsäumt, Streit innerhalb der Fraktion ist die Folge. Weitaus dramatischer ist allerdings die Erstellung der Kandidatenlisten – vor allem in kleineren Gemeinden.

Da haben es SPÖ und ÖVP teilweise schwer, überhaupt die notwendige Anzahl von Kandidaten (zweifache Menge der Gemeinderatssitze) aufzustellen. Dabei ist es doch vor allem die Gemeindeebene, auf der man Politik machen kann, die auch beim Bürger ankommt. Das sollte doch Anreiz genug sein.