Erstellt am 29. Juli 2015, 08:49

von Michael Pekovics

Zwei Amtsärzte sind zu wenig. Michael Pekovics über die andauernde Suche nach einem Amtsarzt für die BH Güssing.

Der drohende Ärztemangel macht auch vor den Bezirkshauptmannschaften nicht halt. Für die BH Güssing wird bereits seit Mai ein Mediziner gesucht, bis jetzt hat sich niemand auf die Ausschreibung im Landesamtsblatt gemeldet. Bezirkshauptfrau Nicole Wild begrüßt nun zwar die neuerliche Ausschreibung, weiß aber auch, dass die Suche nicht einfach werden wird.

Schließlich sind Ärzte derzeit gerade am Land eine gefragte Berufsgruppe, wie die lange Suche nach einem praktischen Arzt für die Bezirkshauptstadt Jennersdorf beweist. Da musste die Stadt sogar viel Geld (Anmerkung: 54.000 Euro) in die Hand nehmen, um dem Mediziner den Job schmackhaft zu machen.

In diese Richtung wird es weitergehen: Ärzte können sich derzeit ihren Arbeitsplatz quasi nach Belieben aussuchen, das Südburgenland zählt naturgemäß nicht zu den ersten Adressen für jobsuchende Mediziner. Vermutlich bleibt den Verantwortlichen nichts anderes übrig, als ebenfalls Anreize zu schaffen, damit die Stelle nachbesetzt werden kann. Denn auf lange Sicht sind zwei Amtsärzte für drei Bezirke schlicht und einfach zu wenig.