Erstellt am 04. September 2013, 00:00

KOMMENTAR. Stegersbach eine Klasse zu stark

Das Farm-Team von Regionalligist Stegersbach ist in der 1. Klasse Süd derzeit das Maß aller Dinge. Wöchentlich versuch(t)en die gegnerischen Vereine die Stegersbacher zu entthronen und ihnen eine Niederlage einzubrocken. Bis zum Wochenende war es für die Truppe von Josef Novakovits aber nie ein Problem, souverän zu gewinnen. Egal, ob mit Regionalliga-Spielern gespickt oder einfach durch Stützen wie Routinier Klaus Strobl, Dominik Unger oder Kapitän Christian Graf: Stegersbach bewies immer Klasse.

Doch dann warteten auswärts Kemeten und Tormaschine Samir Krasniqi. Im Vorfeld hatte Trainer Günter Rosenkranz stets gesagt, dass Stegersbach über mehr Potenzial verfüge, aber bezwingbar sei. Mit dem 3:1-Erfolg hat Kemetens Mannschaft nun ein großes Ausrufezeichen gesetzt.

Sorgen braucht man sich in Stegersbach aber keine machen. Die Mannschaft hat aus dem letzten Jahr gelernt. Zu lehrreich war der Abstieg in die 2. Klasse B Süd – egal, ob für die jungen Kicker oder die Routiniers in den Reihen.

Längst ist der Weg in die andere Richtung vorgegeben. Tatsächlich ist die Mannschaft vom Potenzial nämlich zu gut für die 1. Klasse – mit der nötigen Konsequenz ist der Aufstieg aufgelegt. Da ändert auch eine überraschende Pleite in Kemeten nichts daran.