Erstellt am 07. August 2013, 00:00

KOMMENTAR. Stegersbach kickt ganz vorne mit

Zwei Siege, eine Niederlage – so die Bilanz der drei südlichen Vertreter in der Regionalliga Ost. Während Oberwart mit dem klaren 3:0-Erfolg in Retz gleich ein Ausrufezeichen setzte, verlor eine beinah komplett neu formierte Neuberger-Elf gegen Ritzing. Nicht ganz unverdient, denn die Gäste waren an diesem Tage die effektivere und aktivere Mannschaft. Es wird noch dauern, bis Neo-Trainer Jürgen Halper die richtige Mischung gefunden hat.

Positiv aus Neuberg-Sicht: Die Defensive erwies sich in den meisten Situationen als sattelfest. Jetzt kann an der Offensive gefeilt werden. Durch die Rückkehr von Tomi Liber, Mario Pranjic oder Julian Binder sollte dies aber machbar sein.

Ein richtig gutes Spiel sahen die Zuseher zwischen Stegersbach und Sollenau. Auch beim Jusits-Team war vieles neu und dennoch präsentierte man sich, nach der kurzen Vorbereitungszeit als Einheit, die sich in dieser Liga vor keinem verstecken muss.

Der Kader in diesem Jahr ist riesig – Coach Kurt Jusits hat die Qual der Wahl, kann endlich auch „unpopuläre“ Maßnahmen ergreifen und formschwache Kicker auf die Bank setzen. Undenkbar in den Vorjahren. Genau aus diesem Grund wird Stegersbach eine gute Rolle spielen. Konkurrenzkampf fördert. Eine weitere Platzverbesserung in dieser Saison ist keine Utopie.