Erstellt am 08. Mai 2013, 00:00

KOMMENTAR. Schon lange kein

Die „Leichtigkeit des Seins“ ist dem souveränen Herbstmeister abhanden gekommen. Schien nach der Hinrunde der Kampf um die Meisterschaft eigentlich schon entschieden zu sein, so hat sich das Blatt nun zugunsten der Konkurrenz gewendet. Und weil es nun eben kein Selbstläufer mehr ist, hat bei den Stegersbachern das große Jammern eingesetzt.

„Die vielen Ausfälle, so junge Spieler“ und so weiter ist zu hören. Stimmt, Kevin Krammer ist schon sehr früh ausgefallen, aber kann und darf man diese derzeitige Misere an einem einzigen Spieler festmachen? Und dann noch das Gerede um die jungen Spieler. Ist man nicht mit der Philosophie angetreten, rund um einigen Routiniers eben jungen Spielern die Chance zur Entwicklung zu geben? So nebenbei bemerkt ist man immerhin ein „Satellitenklub“ eines Regionalligisten und hat Möglichkeiten, wenn man zum Beispiel an den langen Winter denkt, von denen andere Klubs nur träumen können. Es ist also Jammern auf sehr hohem Niveau, das hier betrieben wird. Man sollte sich eher eingestehen, dass man derzeit weit unter Normalform agiert und der „Selbstläufer“ in Richtung Meistertitel keiner mehr ist. Aber, man hat es noch immer selbst in der Hand. Jetzt heißt es allerdings kämpfen und nicht jammern, sonst wird es wohl tatsächlich ein böses Erwachen geben.