Erstellt am 28. November 2012, 00:00

KOMMENTAR. Zeit für neue

Das vom Oberwarter Tennisklub so erhoffte Ziel, sowohl mit den Herren als auch mit den +35-Senioren in die Bundesliga aufzusteigen, klappte nicht ganz.
Nachdem die Oberwarter die Heimreise vom letzten Entscheidungsspiel in Klagenfurt vorzeitig – ohne die Mannschaftsspiele auszutragen – antraten, musste der Senat der Bundesliga eine Entscheidung treffen. Natürlich stellt sich auch die Frage, ob hier Kärnten oder Oberwart dem Gegner eine Regel-Falle stellen wollte. Den Kürzeren zogen nun jedenfalls die Oberwarter Herren, der Verband ließ Kärnten in die +35-Bundesliga aufsteigen.

Inwieweit die Ankündigung von Oberwarts Clemens Weinhandl („Dann spielen wir halt mit diesem Team bei den Herren“) ernst gemeint ist, bleibt fraglich. Fakt ist, dass sich die Südburgenländer damit bei anderen Bundesliga-Teams nicht gerade beliebt gemacht haben. Egal: Oberwart wird die Zeit in der Herren-Bundesliga nutzen, um sich für die kommende Saison vorzubereiten. Vielleicht ist es dann möglich, auch in der +35-Meisterschaft den Aufstieg zu schaffen – ganz ohne ein Nachspiel am Grünen Tisch – und zwei völlig verschiedene Teams für die Saison 2013 und danach aufzubauen. Denn längerfristig gesehen hätte es ohnehin mehr Sinn, wenn der Nachwuchs nachrücken kann.

d.fenz@bvz.at