Erstellt am 24. Oktober 2012, 00:00

KOMMENTAR. Dieses Neuberg hält keiner auf

Die Hinrunde könnte für Neuberg nicht besser verlaufen. Mit diesem Durchmarsch bei nur einer Niederlage war nicht zu rechnen, aber geht man die einzelnen Mannschaftsteile durch, erkennt man die Qualität, die in dieser Elf steckt. Ein wichtiger Baustein im Sommer war die Verpflichtung von Ivan Barnjak. Dieser war gegen Winden überragend, machte als Sechser kaum Fehler und war aggressiv im Zweikampf. Vor allem seine Vielseitigkeit ist ein Trumpf. So kann Barnjak nicht nur auf der Sechs, sondern auch in der Innenverteidigung agieren – wie auch sein derzeitiger Partner Robert Glatz, der eigentlich eine Position weiter hinten beheimatet ist. Gerade diese Möglichkeiten in der Defensive zeichnet die Elf aus.

Vor allem die Breite des Kaders ist beeindruckend. Jürgen Kirnbauer, Julian Binder, auch Georg Konrad oder Ramon Kulovits fehl(t)en verletzt, Kapitän Georg Novak gesperrt – und dennoch eilte die Elf von Sieg zu Sieg. Dazu kommen auch junge Kicker wie Manuel Csencsics, die Druck auf die Etablierten ausüben. Es gibt nur zwei Positionen, bei denen eventuell Handlungsbedarf besteht: Im Sturm, weil Matthias Novak zurückgezogen wurde, und auf den Außenverteidigerpositionen. Aber dies sind nur kleine fehlende Mosaiksteinchen auf dem Weg in die Ostliga.