Erstellt am 14. Mai 2014, 08:31

von Michael Pekovics

Kontinuität als ritterlicher Weg. Michael Pekovics über die Güssing Knights, die die Früchte der Arbeit vieler Jahre ernten.

Die Güssinger Basketballer stehen heute, Mittwoch, vor dem bisher wichtigsten Spiel ihrer Vereinsgeschichte. Mit einem Sieg im fünften Spiel gegen Wien würden sich die Ritter den Traum vom Finaleinzug erfüllen und so die kontinuierliche Arbeit der vergangenen Jahre bestätigen.

Bei kaum einem anderen Verein in Österreich spielt der Stamm der Mannschaft so lange zusammen, wie bei Güssing. Das hat einerseits mit der „Goldenen Basketball-Generation“ rund um die Klepeisz-Brüder sowie Sebastian Koch und Manuel Jandrasits zu tun, aber auch damit, dass die Verantwortlichen US-Legionär Marcus Heard nach einer Verletzung nicht einfach heimgeschickt haben. Dieses Vertrauen dankt er dem Verein derzeit Woche für Woche mit tollen Leistungen.

Dazu kommt noch der „Glücksgriff“ Travis Taylor, der als Rookie eine ausgezeichnete Saison spielt, und die Erfahrung eines Anthony Shavies – und schon ist sie da, die erfolgreichste Saison der Vereinsgeschichte. Väter des Erfolgs sind aber nicht nur die Spieler, sondern vor allem auch die Spielerväter und das familiäre Miteinander im Verein. Die große Güssinger Basketballfamilie hat sich den Finaleinzug mehr als verdient. Vergönnt werden würde es ihnen wohl von ganz Basketball-Österreich. Aber Gunst zählt im Sport nicht, sondern Leistung.