Erstellt am 02. Oktober 2013, 09:29

Mehr Leben in die Innenstadt. Michael Pekovics über die Verlegung des Bauernmarktes.

Veränderung bringt Kritik. Das gilt auch für die Verlegung des Oberwarter Bauernmarktes vom Badparkplatz in den Stadtpark. Teilweise ist die Aufregung einiger Marktfahrer ja verständlich, schlüssig ist die Argumentation aber nicht. Denn wenn einige sagen, sie hätten sich über Jahre hinweg Stammkundschaft aufgebaut, dann werden diese Kunden hoffentlich nicht nur wegen des Standorts kommen, sondern wegen der angebotenen Produkte.

Außerdem ist der neue Marktplatz vom alten Standort keine 500 Meter entfernt und Parkplätze gibt es am Samstag Vormittag in Oberwart wirklich zur Genüge. Noch dazu hat die Stadtgemeinde versprochen, den neuen Bauernmarkt zu bewerben und hat auch schon neue Marktfahrer zu einer Teilnahme überredet. Aber vielleicht ist es genau diese neue Konkurrenz, die den alteingesessenen Marktfahrern zu schaffen macht.

Andererseits bewirkt ein größeres Angebot vielleicht, dass auch neue Kunden zum Bauernmarkt kommen. Was für die Kritiker der Verlegung die Chance brächte, sich neue Stammkunden zu erarbeiten. Fakt ist jedenfalls, dass die Innenstadt am Samstag Vormittag durch diese Maßnahme belebt wird.