Erstellt am 19. März 2014, 09:00

von Michael Pekovics

Mo wills noch einmal wissen. Michael Pekovics über das neue Diskoprojekt an einem idealen Standort.

Jetzt ist es also fix: „Mister P2“ Mo Lakfif startet noch heuer ein neues Projekt. „P1“ soll die neue Diskothek heißen, und wenn man Lakfif kennt, dann weiß man, dass er Nägel mit Köpfen macht.

Als Standort wurde das Gewerbegebiet Kemeten ausgewählt – ein idealer Ort mit den besten Voraussetzungen für eine Diskothek, verfügt er doch über ein großes Einzugsgebiet (Oberwart, Güssing, angrenzende Steiermark), viele Parkplätze und keine Anrainer (Lärmbelästigung).

Die Frage ist nur, ob es durch die neue Diskothek auch Verlierer geben wird. Zuletzt war ja die Oberwarter Diskostraße der Treffpunkt für Nachtschwärmer, auch an „normalen“ Wochenenden ist an den Bars der verschiedenen Lokale entlang des Pinkaufers kaum ein Platz zu ergattern. Sorgen machen sich die Gastronomen in der Diskostraße jedenfalls noch keine, wie ein Rundruf ergab.

Warum auch, schließlich belebt Konkurrenz das Geschäft. Und im Grunde können alle Wirten von der neuen Diskothek in der Region profitieren: Denn werden mehr Gäste angelockt, besuchen diese ja oft nicht nur ein Lokal, sondern fahren von einem ins andere. Und bald eben auch ins „P1“.