Erstellt am 08. August 2012, 00:00

Not macht eben erfinderisch. DANIEL FENZ über die Hauptsponsoren-Suche bei den Gunners und beim SVO.

Oberwart solle die Sporthauptstadt des Burgenlandes sein. Das sagt Stadtchef Gerhard Pongracz. Die Basketballer der Oberwart Gunners und die Kicker des SV Oberwart tragen in den letzten Jahren einiges dazu bei. Die Gunners sorgen in der österreichischen Basketball-Bundesliga für Furore, der SVO stieg vergangene Saison in die Regionalliga Ost auf. Obwohl die Erfolge nicht ausbleiben, schaut es hinsichtlich eines Titelsponsors – vor allem bei den Gunners – eher düster aus.

Beim SVO würde es womöglich ähnlich aussehen, trotzdem hat der Neo-Ostligist mit Michael Neiser seinen Namenssponsor gefunden. Allerdings ging man im Informstadion in dieser Hinsicht einen innovativen Weg.

Neiser kaufte sich – so wie 105 weitere Oberwarter Unternehmen – bei der 100-Jahresfeier ein Los im Wert von 100 Euro. Heraus kam eine Win-Win-Situation. Der SVO lukrierte somit einen Sponsorbeitrag von insgesamt 10.500 Euro – Neiser wiederum hat sich als Gewinner mit lediglich 100 Euro für die gesamte Saison laut Obmann Gustav Benedek einen Werbewert zwischen 15.000 und 20.000 Euro gesichert. Egal, wie hoch dieser Wert tatsächlich sein mag: Der SV Oberwart hat einen kleinen, aber feinen Schachzug getätigt. Not macht eben erfinderisch.

KOMMENTAR

ta.zvb@znef.d