Erstellt am 06. Juni 2012, 00:00

Seper wäre eine Verstärkung. Auch wenn es rechnerisch noch möglich ist, glaubt niemand daran, dass Oberwart der Aufstieg in die Regionalliga Ost noch zu nehmen ist. Wenn schon nicht gegen Marz, sollte spätestens gegen ersatzgeschwächte Güssinger am letzten Spieltag alles fixiert werden.

 |  NOEN
x  |  NOEN

Auch wenn es rechnerisch noch möglich ist, glaubt niemand daran, dass Oberwart der Aufstieg in die Regionalliga Ost noch zu nehmen ist. Wenn schon nicht gegen Marz, sollte spätestens gegen ersatzgeschwächte Güssinger am letzten Spieltag alles fixiert werden. Dazu kann man nur gratulieren. Egal ob Spieler, Trainer oder Funktionäre: Alle haben Anteil am Höhenflug. Diese Leistung zu bestätigen wird die große Aufgabe für den Verein. Es ist ein gewaltiger Sprung zwischen BVZ Burgenlandliga und Ostliga. Ohne Verstärkungen wird es nicht gehen - das hat die Rückrunde gezeigt, wo viele Spiele (auch gegen Nachzügler) nur knapp gewonnen wurden.

Dass die Konstellation mit Neuberg im Nacken an den Nerven der Kicker zehrte, ist verständlich, dennoch hätte es in einigen Spielen mehr sein dürfen. Sogar gegen Absteiger Kohfidisch war man in der zweiten Halbzeit klar unterlegen. Dies sollte auch in Hinblick Neuzugänge zu denken geben. Auch weil der beste Spieler der Rückrunde in Reihen der Guger-Elf, Robert Horvath, den Weg in die höhere Liga nicht gehen wird. Passt doch, wenn der Oberwarter Daniel Seper (derzeit noch bei Absteiger Neusiedl) unbedingt in der Regionalliga bleiben will und die Innenverteidiger verstärken könnte.

p.bauer@bvz.at