Erstellt am 13. Juli 2011, 00:00

Testspielmekka Südburgenland. CARINA GANSTER über die Spuren der EURO 08, die das Potenzial der Region aufzeigen.

 |  NOEN
Drei Jahre ist es her, dass die Fußball Europameisterschaft in Österreich und der Schweiz Halt machte. In diesen drei Jahren hat sich die Region prächtig zum Testspielmekka der ganz großen Vereine des Fußballs entwickelt. Das kleine beschauliche Südburgenland hat sich einen großen Namen gemacht. Das Potenzial der Region wurde erkannt die Arbeit gewürdigt und jetzt wieder einmal belohnt. Am kommenden Dienstag wird das Informstadion in Oberwart von großen internationalen Kickern beehrt. Schalke-Superstar Rául und sein (neuer) Kollege Christian Fuchs, der im Burgenland sportlich groß wurde, treten mit den Königsblauen testweise gegen Sigma Olmütz auf. Fußballfans aus ganz Österreich werden erwartet  gibt es doch nicht jeden Tag die Möglichkeit, solch internationale Topkicker hautnah zu erleben. Die Region befindet sich im Aufschwung, das ist nicht zuletzt den Protagonisten in der ersten Reihe, aber auch jenen im Hintergrund zu verdanken. Investitionen und der Glaube an das Potenzial, aber auch die Gastfreundschaft haben gezeigt, dass die EURO 08 nachhaltig Spuren im Südburgenland hinterlassen hat. Bleibt zu hoffen, dass die Fans das auch mit ihrer Anwesenheit würdigen.

c.ganster@bvz.at