Erstellt am 27. Oktober 2010, 00:00

Was ein starker Wille bewirkt …. ANDREAS KOLLER über die Comebacks von zwei ehrgeizigen Fußballern.

 |  NOEN
Ehrgeiz macht sich bezahlt. Aktuelles Beispiel dafür ist Marcel Wölfer, Spieler beim ASK Kohfidisch. Der Youngster erlitt im Feber einen Kreuzbandriss, fightete sich nach mehrmonatiger Pause zurück und feierte am Wochenende sein Comeback in der Kampfmannschaft, wo er vor seiner schweren Verletzung bereits sein Stammleiberl hatte. Der Ehrgeiz, mit dem Wölfer großteils in Eigenregie an seiner Rückkehr arbeitete, ist beachtlich und zeugt von einer vorbildlichen sportlichen Einstellung.

Dass er dann auch gleich in der siebten Spielminute Kohfidisch in Führung schoss, ist ihm wirklich zu vergönnen. Es war der erste Lohn für die harte Arbeit in den letzten Monaten. Sollte Wölfer weiterhin mit dieser Einstellung dem Fußballsport nachgehen, wird er Kohfidisch noch viel Freude bereiten. Mit Helmut Plank kehrte am Freitag ein weiterer vorbildlicher Sportsmann im Dress der SV Oberwart auf die Fußballbühne der BVZ Burgenlandliga zurück. Trotz hartnäckiger muskulärer Probleme lässt sich Plank offenbar nicht unterkriegen. Für die jungen Oberwarter Kicker ist das jedenfalls von Vorteil, steht der Routinier ihnen doch mit Rat und Tat zur Seite. Hoffentlich wird Plank öfters in der „Ersten“ zu sehen sein – eine Bereicherung für die Liga ist er allemal.

a.koller@bvz.at