Erstellt am 09. Oktober 2015, 05:57

von NÖN Redaktion

KUGA erinnert an Attentat von Oberwart. Eine Buchpräsentation sowie eine Ausstellung standen in der KUGA Großwarasdorf am Programm.

Mitwirkende: Peter Wagner, Eveline Rabold, Erich Schneller, Manfred Bockelmann, Jan Vajcoveck, Stefan Horvath, Barbora Botosova, Ferry Janoska, Simona Vajdulakova, Tatjana Bobekova, Agata Sziemasko und Gerlinde Stern-Pauer.  |  NOEN, BVZ
Heuer jährt sich das Bombenattentat von Oberwart zum 20. Mal. Am 5. Feber 1995 waren zum ersten Mal in der Zweiten Republik vier Menschen mit Hinweis auf ihre Herkunft und Zugehörigkeit ermordet worden. Anlässlich 20 Jahre Gedenken an das Bombenattentat in Oberwart wurde in die KUGA geladen.

Erich Schneller und Annemarie Klinger stellten ihr Buch „Das Attentat von Oberwart – Terror, Schock und Wendepunkt“ vor. Eine Ausstellung von und mit Manfred Bockelmann zum Thema „Zeichnen gegen das Vergessen“ stand ebenfalls am Programm.

Das Ferry Janoska Ensemble und das Ensemble „Der Fluss“ umrahmten den Abend musikalisch.