Oberwart

Erstellt am 28. Dezember 2016, 06:02

von Michael Pekovics

Wird aus Ex-„Elektro Kamper“ ein Genuss-Zentrum?. Aus ehemaligen „Elektro Kamper“ soll ein „Genusszentrum“ werden. Mit an Bord ist auch Haubenkoch Georg Gossi mit Kochkursen.

Umbau hat begonnen. Ins Erdgeschoss kommen drei Küchen und 14 Sitzplätze, im Gewölbekeller ist in weiterer Folge ein Weinkeller geplant.  |  BVZ, Pekovics

Vor einigen Jahren hat Martin Schuster mit seinem „Kochtheater“ schon einmal für Furore in Oberwart gesorgt, ab April 2017 will ihm das wieder gelingen. Diesmal plant der umtriebige Unternehmer ein „Genusszentrum“, neben der Präsentation von Küchengeräten (NEF wurde als Partner gewonnen) und Schauküchen (drei an der Zahl) wird es auch Kulinarisches im Angebot geben.

Haubenkoch Georg Gossi kommt zurück

Vorerst allerdings nur in Form von Kochkursen, in weiterer Folge ist auch eine Rückkehr von Haubenkoch Georg Gossi nach Oberwart geplant, der sich in das Lokal einmieten und selbst Veranstaltungen wie etwa Kochkurse anbieten wird.

„Gemeinsam mit meinen Partnern geht es mir darum, ein Zentrum zu schaffen, wo sich Menschen intensiv mit dem Thema Kochen auseinandersetzen können“, erzählt Schuster und nennt als Schlagwort „Pannonisch regional“. Im Fokus des Angebots sollen nämlich Produkte aus der Umgebung stehen, als weitere Ausbaustufen des Projekts „Genusszentrums“ ist sogar eine eigene Pastamanufaktur geplant.

Für Schusters Standort in Litzelsdorf ändert sich nichts, derzeit laufen in der neuen Filiale in Oberwart die ersten Umbauarbeiten. Das Geschäft mit 14 Sitzplätzen kann auch von Privatpersonen oder für Events gemietet werden.