Erstellt am 05. November 2014, 11:25

von Michael Pekovics

Landtagswahl: ÖVP ist aufgestellt. Die Bezirks-ÖVP hat die Weichen gestellt. Michaela Resetar ist ganz vorne.

Kein Stress. Die Differenzen zwischen Norbert Sulyok (Bild) und Georg Rosner sind laut den beiden »frei erfunden«.  |  NOEN, ulrich
99 von 124 eingeladenen Delegierten der ÖVP trafen sich in der Vorwoche, um das Team für die Landtagswahl im kommenden Jahr zu wählen. Wenig überraschend wurde Landesrätin Michaela Resetar auf den ersten Listenplatz gewählt.

Und auch dahinter bleibt im Grunde alles beim Alten: Zu Norbert Sulyok auf Rang zwei und Reinhard Jany auf drei gesellt sich Oberwarts Bürgermeister Georg Rosner, quasi als „Ersatz“ für die Pinkafelderin Andrea Gottweis, die nicht mehr zur Wahl antreten wird (die BVZ berichtete).

Spannungen? „Wir sehen das sportlich“

x  |  NOEN, BVZ
Im Vorfeld war von Spannungen zwischen Sulyok und Rosner die Rede, im Gespräch mit der BVZ dementieren dies aber beide: „Wir sehen das sportlich, die endgültige Reihung ergibt sich ohnehin erst nach Auszählung der Vorzugsstimmen. Außerdem ist zuerst der Wähler am Wort.“

Sulyok meint außerdem, dass „wir mit dieser Liste ein gut eingespieltes Team aufgestellt haben, dass auch in schwierigen Zeiten für Stabilität sorgen wird.“ Wann genau die Wahl stattfindet, steht derzeit noch nicht fest und ist abhängig von der Wahl in Wien.


Die Kandidaten:

1. Michaela Resetar (Schachendorf), 2. Norbert Sulyok (Kohfidisch), 3. Reinhard Jany (Unterschützen), 4. Georg Rosner (Oberwart), 5. Mareike Wunderler (Rechnitz), 6. Lukas Faulhammer (Großpetersdorf), 7. Josef Horvath (Unterwart), 8. Franz Binder (Pinkafeld), 9. Petra Artwohl (Neuhaus/Wart), 10. Joachim Raser (Markt Allhau), 11. Maria Portschy (Podler), 12. Josef Lang (Litzelsdorf), 13. Brigitte Karacsony (Wolfau), 14. Peter Pinczker (Oberkohlstätten).