Erstellt am 01. Juni 2016, 10:21

von Eva-Maria Leeb

Liste kandidiert 2017. Der 57-jährige Berufsdetektiv Michael Neiser will mit einer Namensliste bei den Gemeinderatswahlen 2017 antreten.

Michael Neiser (3.v.r.) mit seinem Team, LBL-Obmann Manfred Kölly (4.v.l.) und Bezirkschef Bernd Arthofer (4.v.r.).  |  NOEN, Leeb

Die nächste Gemeinderatswahl steht zwar erst im Herbst 2017 an, aber schon jetzt bringen sich die Kandidaten in Stellung. So hat der Oberwarter Michael Neiser nun verkündet, mit einer Namensliste und der Unterstützung der „Liste Burgenland“ zur Wahl antreten zu wollen. Der 57-Jährige, der eine Detektei in Oberwart betreibt, stellt seine politische Arbeit unter das Motto „Für Oberwart, für die Menschen, für dich“.

Er habe in den letzten Monaten viele Gespräche geführt und festgestellt, dass die Bürger unzufrieden seien mit der Stadtpolitik. „Es gibt so viele Themen, die in Oberwart angesprochen werden müssen, angefangen von der Parkraumbewirtschaftung, über die Verkehrssicherheit und Bildung bis hin zur Integration. Hier will ich ein offenes Ohr für die Bürger haben, Probleme aufspüren und Lösungsvorschläge anbieten“, erklärt Neiser und meint weiter: „Ich kandidiere mit einer unabhängigen Namensliste, weil ich mich nicht von einer Partei dirigieren, mir nichts von einer Partei diktieren lassen will.“

Unterstützung bekommen er und sein Team von LBL-Obmann Manfred Kölly: „Michael Neiser ist der richtige Mann am richtigen Platz.“ Bezirksobmann Bernd Arthofer zeigt sich über die Kandidatur ebenfalls erfreut. „In Oberwart steckt so viel Potenzial, man muss es nur nutzen“, so Neiser abschließend.