Erstellt am 22. Juli 2015, 08:06

von Michael Pekovics

„Yogahof“ wird verkauft. Ellen und Josef Holzschuster vom Litzelsdorfer „Yogahof“ zieht es in die Ferne. Findet sich ein Käufer für Haus und Grundstück, kann es schon bald so weit sein.

Ellen und Josef Holzschuster vom Litzelsdorfer »Yogahof«  |  NOEN, zVg

„Wir genießen die Zeit, die wir hier noch haben, und sind dankbar für die Zeit, die wir hier hatten.“ Ellen Holzschuster hat vor vier Jahren mit dem „Yogahof“ in Litzelsdorf ein harmonisches und vielfältiges Zentrum geschaffen, jetzt wird ein Käufer für das insgesamt 6.000 Quadratmeter große Anwesen gesucht.

„Wir haben uns keine Deadline gesetzt, bis wann wir alles verkaufen wollen. Aber jetzt warten wir einmal drei Monate lang auf Angebote, bis zum Herbst gibt es sicher mehr Klarheit“, erzählt die Yoga-Expertin, die „vermutlich noch bis zum Ende des Jahres in irgendeiner Form da ist“.

Kunden sind informiert, Aus kann schnell gehen

Das neue Domizil des Ehepaars soll sich in wärmeren Gefilden befinden, wo genau steht derzeit noch nicht fest. Die Kunden des Yogahofs sind jedenfalls schon informiert, die bis Dezember geplanten Kurse werden – zumindest aus heutiger Sicht – durchgeführt.

„Wenn es passt und wir einen Käufer finden, wo wir ein gutes Gefühl haben, dann kann’s auch schnell gehen“, sagt Holzschuster und freut sich schon auf die Zukunft: „Die Perspektiven werden sich ändern, sehr spannend.“