Erstellt am 16. Januar 2014, 10:37

Lkw-Fahrer-Attacke: Verdächtiger festgenommen. Nach der brutalen Attacke auf einen Lkw-Fahrer in der Nacht auf Mittwoch in Pinkafeld (Bezirk Oberwart) hat die Polizei zwei 23-jährige Männer ausgeforscht, die an dem Vorfall beteiligt gewesen sein sollen.

 |  NOEN, BilderBox
Während einer der beiden den Chauffeur angriff, dürfte nach bisherigen Ermittlungen sein Begleiter noch versucht haben, ihn zurückzuhalten, berichtete die Landespolizeidirektion am Donnerstag.

Beim Waren-Ausladen attackiert

Der 43-jährige Bosnier war zu einem Supermarkt unterwegs, als die beiden versucht haben sollen, seinen Klein-Lkw zu stoppen. Der Mann fuhr jedoch weiter.

Während er bei dem Markt Waren auslud, tauchten die Zwei plötzlich wieder auf. Der 23-jährige Landsmann des Lkw-Fahrers soll noch erfolglos versucht haben, die Attacke zu unterbinden.

Alkoholisierter Angreifer erst kürzlich entlassen

Der mutmaßliche Angreifer, der alkoholisiert gewesen sein soll und das Opfer dürften sich zuvor nicht näher gekannt haben. Der Polizei war der 23-Jährige, der geständig ist, allerdings schon bekannt: Er wurde nach Angaben der Exekutive erst vor einigen Wochen aus der Haft entlassen.

Für den Mann klickten die Handschellen. Er wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht. Der schwer verletzte Lkw-Fahrer - bei ihm wurden Hämatome an beiden Augen, mehrere Prellungen und Abschürfungen festgestellt - wird weiter im Spital behandelt.

Hier die Original-Meldung von der Attacke am Mittwoch: