Erstellt am 23. Februar 2016, 07:34

Lkw stürzte in Straßengraben - Lenker verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Bernstein musste zur Lkw-Bergung auf die Landesstraße 104 ausrücken.

 |  NOEN, FF Bernstein
Ein mit Schotter beladener Sattelschlepper war aus ungeklärter Ursache über das Bankett hinausgekommen und über die rund 3 Meter hohe Straßenböschung gestürzt. Der Lkw-Lenker hatte sich vor dem Eintreffen der Feuerwehr selbständig aus der völlig zerstörten Fahrerkabine befreien können, Polizei und Notarzt waren bereits vor Ort. Der verletzte Fahrer wurde in der Folge mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus Oberwart geflogen.

x  |  NOEN, FF Bernstein
 

Von den Feuerwehrmitgliedern wurden die ausgelaufenen Betriebsmittel eingedämmt, gebunden und aufgesammelt. Weiters mussten für die Bergung des Lkw vier Bäume gefällt werden. Da eine Bergung des Sattelschleppers mit den beiden Seilwinden des RLF und TLF ohne entsprechend starken Kran nicht möglich war, wurden von einem nahegelegenen Steinbruch zwei Bagger angefordert. Mit Hilfe der beiden Bagger wurde das Gespann aufgerichtet und wieder auf die Straße gezogen. Danach wurde der Sattelschlepper auf einem nahegelegen Lagerplatz abgestellt.

x  |  NOEN, FF Bernstein

 
Nach der Lkw Bergung wurden die restlichen ausgelaufenen Betriebsmittel gebunden und das geringfügig kontaminierte Erdreich mit Hilfe eines der beiden Bagger abgetragen und entsorgt. Zum Schluss musste noch die verschmutzte Fahrbahn gereinigt werden.

x  |  NOEN, FF Bernstein