Erstellt am 03. Juli 2014, 12:38

von APA Red

Verkehrskontrolle führte Polizei zu Drogendealer. Eine Verkehrskontrolle auf der Südautobahn (A2) hat burgenländische Ermittler auf die Spur eines mutmaßlichen Drogendealers geführt: Polizisten fanden im Auto eines Südburgenländers Spuren von Cannabis.

 |  NOEN, www.BilderBox.com
Über den 31-Jährigen stießen die Beamten auf einen 27-jährigen Wiener und dessen Lieferanten. Der 34-Jährige, der 4,5 Kilogramm Cannabiskraut um 45.000 Euro verkauft haben soll, wurde festgenommen.

Für den 34-jährigen Wiener klickten am Mittwoch die Handschellen, berichtete die Polizei heute, Donnerstag. Bei einer Hausdurchsuchung entdeckten Fahnder 314 Gramm Cannabiskraut und Utensilien zur Herstellung der Verpackung für die zum Verkauf vorgesehenen Suchtmittel. Auch ein höherer dreistelliger Bargeldbetrag wurde beschlagnahmt.