Erstellt am 27. Dezember 2013, 18:29

Mann bei Verkehrsunfall getötet. Ein 18-jähriger Autofahrer ist Freitagabend bei einem Verkehrsunfall bei Oberdorf (Bezirk Oberwart) ums Leben gekommen.

Laut Landessicherheitszentrale Burgenland (LSZ) war der Verunglückte in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Laut Landespolizeidirektion Burgenland dürfte der junge Autofahrer zu schnell unterwegs gewesen sein, so die Exekutive. Die Einsatzkräfte kämpften um das Leben des Mannes. Er starb jedoch noch an der Unfallstelle, so ein Sprecher der LSZ.

Notarzt, Rettung, ein First Responder sowie zwei Feuerwehren und die Polizei waren im Einsatz.

Der 18-Jährige war bei leichtem Nebel und nasser Fahrbahn in einer S-Kurve rechts von der Fahrbahn abgekommen, fuhr über eine steile Straßenböschung und stieß gegen einen Baum, hieß es in einer Aussendung. Der junge Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen.