Oberwart

Erstellt am 11. September 2016, 05:55

von Michael Pekovics

Inform 2016: Ein grandioser Neustart. Neues Disco- und Festzeltkonzept hat sich bewährt, trotz positivem Feedbacks blieb die Besucheranzahl der Messe konstant.

Spaß auf der Inform 2016 hatte auch diese Damenrunde.  |  BVZ

„Der Imagewandel ist gelungen“, freut sich Messechef Harry Kahr am Tag nach der ersten Inform unter seiner Verantwortung. Auch Burgenland Messe-Geschäftsführer Markus Tuider, zuständig für das Messegeschäft, ist angesichts des tollen Feedbacks begeistert: „Das Fest ist so gut gelaufen, wie zuletzt in den 90er Jahren.“

Tatsächlich war schon das erste Wochenende am Festgelände ein voller Erfolg, das zweite war dann sogar noch besser besucht: „Das war der beste Abschlusssonntag seit 1995“, freut sich Messechef Kahr, der vor allem Raimund „Stadtwirt“ Schmidinger und Georg „Discopark“ Halper lobt: „Wir haben neue Trends gesetzt, das Feedback ist grandios.“

Messe: Knapp 21.000 Besucher waren dabei

Auf die Anzahl der Messebesucher hat sich das aber nicht ausgewirkt, mit knapp 21.000 waren es sogar etwas weniger als im Vorjahr. Tuider ortet als Grund dafür die Airpower (siehe Treffpunkt) in Zeltweg: „So eine Großveranstaltung mit 300.000 Menschen spürt man in ganz Österreich.“

Das Feedback der Besucher und auch der Aussteller sei aber im Großen und Ganzen mehr als zufriedenstellend gewesen: „Wirklich wissen wir es aber erst, wenn viele Buchungen für das kommende Jahr eintrudeln“, lacht Tuider. Sein persönliches Highlight auf der Inform 2016? „Dass man auf der Inform wieder einmal was G´scheites zum Essen bekommen hat – dem Stadtwirt sei´s gedankt!“