Erstellt am 01. April 2015, 09:59

von Michael Pekovics

Nach Borg nun Bikes. Nach dem Musikantenstadl laufen die Vorbereitungen für die Motomotion in Oberwart auf Hochtouren: 25 Automarken präsentierten sich.

Vom Stadl zu Motoren. Am Samstag war das Messezentrum noch Schauplatz des Musikantenstadls (Foto), ab 17. April dominieren härtere Klänge.  |  NOEN, Pekovics
Die letzte Ausgabe des Musikantenstadls mit Andy Borg (siehe auch Fotoserie unten) hat das Messezentrum überstanden, rund 20 Tonnen Material wurden innerhalb weniger Stunden abgebaut – darunter auch die 342 verwendeten Heurigentische. Experten schätzen den Gesamtwerbewert für die Region auf rund eine Million Euro.

Etwas weniger werbeträchtig, wohl dafür aber lauter wird es bei der Motomotion von 17. bis 19. April zugehen. Bei der 13. Automesse werden sich neben 25 Automarken auch zahlreiche „Custom Bikes“ dem interessierten Publikum präsentieren.

„Was die Marken betrifft, ist so gut wie alles vertreten“, freut sich Messechef Markus Tuider auch darüber, dass die Messe immer internationaler wird: „Diesmal haben wir einige Motorräder aus dem Ausland zu Gast, so etwas sieht man nicht jeden Tag.“

Neben dem klassischen Autosalon wartet auf die Besucher auch ein actionreiches Rahmenprogramm: Offroad-Parcours, Motorsport mit einem Autoslalom und atemberaubende Stuntshows machen einen Tag auf dieser Messe für Motorenfans sicher unvergesslich.