Erstellt am 30. Januar 2013, 00:00

Mieter werden gesucht. Leeres Gebäude / Nachdem die Post in Riedlingsdorf geschlossen wurde, hofft die Gemeinde jetzt auf neue Betreiber des Hauses. Sowohl Büros als auch ein Kaffeehaus sind angedacht.

 |  NOEN
Von Daniel Fenz

RIEDLINGSDORF / Das Gebäude, in dem die Post untergebracht war, soll zu neuem Leben erweckt werden. Bürgermeister Wilfried Bruckner: „Es könnte ein kleines Büro entstehen oder aber ein Kaffeehaus. Wir sind seit vergangener Woche auf der intensiven Suche nach Mietern, bis jetzt hat sich erst ein Interessent gemeldet.“

Das Gebäude gehört der Oberwarter Siedlungsgenossenschaft (OSG) und kann nach zehn Jahren 2014 von der Gemeinde zum Restwert zurückgekauft werden. „Alles, was leer steht, ist nicht gut, daher müssen wir jetzt handeln“, so Wilfried Bruckner.“ Der Ortschef kann sich vorstellen, dass sich Gewerbebetriebe ansiedeln, „nur für Wohnzwecke ist das eher nicht geeignet.“

Gespräche über Neubau in der Gemeinde 

OSG-Direktor Alfred Kollar bestätigt die Vorhaben. „Es stimmt, der Baurechtsvertrag läuft im kommenden Jahr aus.“ Kollar meint außerdem: „Wir haben am Wochenende Gespräche mit der Gemeinde geführt. Es gibt Anfragen über einen Wohnungsweiterbau. Die erste Bauverhandlung findet nächste Woche statt, danach starten wir in der Gemeinde durch.“ ÖVP-Vizebürgermeister Florian Piff ist erfreut darüber, dass es jetzt endlich aufwärts geht. „Unser Bestreben ist schon seit längerer Zeit, dass etwas passiert. Es steht nicht nur das Postgebäude leer, auch im Gemeindezentrum gibt es Flächen, die vermietet werden könnten. Bis jetzt wurde das immer verhindert oder es gab kein Interesse“, so Piff. Er sieht die Geschichte seitens der SPÖ-Fraktion positiv: „Wichtig ist, dass in das Gebäude mitten am Hauptplatz so schnell wie möglich wieder Leben einkehrt.“