Erstellt am 26. August 2012, 12:27

Mit 130 km/h durch 70er-Zone. Die Polizei hat in der Nacht auf heute, Sonntag, ein landesweites Planquadrat im Burgenland durchgeführt. Ein 50-jähriger Südburgenländer muss seinen Führerschein abgeben, weil er mit 130 km/h durch eine 70er-Zone im Gemeindegebiet von Pinkafeld (Bezirk Oberwart) raste.

 |  NOEN
Insgesamt wurden 95 Anzeigen wegen Geschwindigkeitsübertretungen erstattet und 35 Organstrafverfügungen eingehoben. Das teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Außerdem wurde bei fünf Lenkern ein Atemalkoholgehalt von mehr als 0,8 Promille gemessen. Sie wurden angezeigt, der Führerschein wurde ihnen vorläufig abgenommen. Der höchst gemessene Alkoholwert lag bei 1,74 Promille und wurde im Stadtgebiet von Eisenstadt gemessen. Bei drei Lenkern betrug der Alkoholgehalt zwischen 0,5 und 0,8 Promille. Auch sie erhielten eine Anzeige.