Erstellt am 06. November 2011, 12:41

Mit Motorsäge in Unterschenkel geschnitten. Zu einem Arbeitsunfall mit einem Schwerverletzten ist es Samstagfrüh in Unterkohlstätten (Bezirk Oberwart) gekommen.

 |  NOEN, www.BilderBox.com (www.BilderBox.com)
Ein 61-jähriger Waldbesitzer führte in seinem privaten Wald Holzarbeiten durch. Als er mit einer Motorsäge einen am Boden liegenden Baumstamm durchschneiden wollte, rutschte er mit der Säge ab und schnitt sich in den rechten Unterschenkel, berichtete die Sicherheitsdirektion Burgenland heute, Sonntag.

Der Mann befand sich alleine im Wald und alarmierte mit dem Mobiltelefon zunächst seine Angehörigen. Diese verständigten dann die Rettungskräfte. Der Rettungshubschrauber flog den 61-jährigen, der eine tiefe Fleischwunde erlitten hatte, ins Krankenhaus Oberwart.